Glacies RPG World


 
StartseiteStartseite  PortalPortal  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Santareia

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Santareia   Santareia EmptySa Jul 21, 2012 5:16 pm

cf: Wälder von Eizes

Seth blickte entschuldigend zu Vin, lief mit ihm richtung Krankenhaus, wo er einen Arzt ansprach. Kurz darauf ging er zu Vin. "Entschuldigung, dass ich dich mitgeschleppt habe, und danke... für deine Hilfe.", flüsterte Seth und wand den Blick ab, senkte den Kopf. Man sah in seinen Augen, wie leer er sich fühlte. "Die Ärzte werden sich um dich kümmern.", für Rai war es 'Offensichtlich', dass Vin gar nicht bei ihm sein wollte sondern seine Erinnerungen wiederhalbten wollte. Seth dachte also, dass er definitiv Vin half. Er ging an ihm vorbei, sagte nichts mehr, während die Ärzte zu Vin gingen. Seth lief nur an den Rand der Stadt, wo eine Bucht war, von der aus man auf eine Klippe gelangte. Seth kletterte jene hinauf, oder eher, lief, es war ja ein normaler, bloß steiler Pfad. Oben angelangt stand er am Rand, blickte über die Stadt, während er seufzte. Sein Körper fühlte sich so leer an, jetzt hatte er gar nichts mehr woran er sich halten konnte.
Erschrocken zuckte Seth zusammen, als er hinter sich Schritte hörte. Sofort zog er sein Schwert, blickte die Kerle etwas eingeschüchtert an. Er hasste das Kämpfen, denoch musste er sich... nein, er musste sich gar nicht verteidigen. Wozu noch? Diese einzige Sekunde, in der Seth zögerte, kostete ihn beinahe das Leben, denn nur seine Reflexe retteten ihn vor dem sicheren Tod, während einer der Kerle ihm das Schwert durch die Brust, knapp am Herzen vorbei, rammte und der andere, der hinter ihm stand, es ihm durch die Seite jagte. Nur Seth's Reflexe hatten ihn dazu gebracht, die Stiche so abzufangen, dass sie keine wichtigen Organe trafen. Die beiden zogen die Waffen aus Seth, welcher zu Boden fiel, beinahe schon leblos dort lag. "Teh, und der soll so stark sein, dass ich nicht lache!", rief er höhnisch, trat auf Seth ein, welcher laut aufschrie. Erst nach einer Weile, die sie immer wieder auf ihn eintraten, sprang er auf und schwang seine Waffe, um sie von sich zu jagen. Sie standen ziemlich weit weg, während Seth wieder zusammen sackte. Er kniete auf dem Boden, hatte die Hände auf jenen gestützt, während er das Blut ausspuckte, dass ihn gerade störte. Dabei hob er eine Hand über die Wunde im Bauch, ächzte und kämpfte darum, wach zu bleiben. Eine riesige Blutlache war um ihn herum. "Hah, schwacher Rotzlöffel, kann sich ja nichtmal verteidigen!", lachte der Kerl dann und ging wieder auf Seth zu, welcher gerade einfach nur dachte, dass er heilfroh war, dass Vin in Sicherheit war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 12:04 am

Giftig blickte Vin auf die Kerle, schwang Masamune einmal durch den Körper des Kerles, der am weitesten von Seth entfernt stand. Nicht, dass Vin ihm stalkte... Doch vielleicht ein bisschen. Er fühlte sich einfach unwohl wenn er nicht in Seth seiner Nähe war und Vin handelte rein nach Gefühl, denn auf alles andere konnte er sich wohl einfach nicht verlassen. Ok, und auf seine Instinkte, aber diese hatten ihm auch gesagt, er solle bei Seth bleiben. Kraftvll schwang er das lange Schwert zur Seite, dass das Blut des Kerles sich von der Klinge löste.Obwohl Vin den gleichen Blick wie immer trug wirkte er um einiges finsterer. Die anderen knurrten. "Bastard, was fällt dir ein?" Sie rannten auf Vin zu, welcher mit leichten Bewegungen auswich und sich zu Seth durchschmuggelte, ihn eher ruhig als finster anblickte. Sein Blick wurde allerdings wieder fies, als er zu den Kerlen blickte. Mit kraftvollen Hieben schlug er einen nach dem anderen nieder, setzte sie außer Gefecht, tötete sie aber nicht. Wollte, aber konnte dennoch irgendwie nicht. Knurrend drehte er sich zu Seth, schwang dabei das Schwert erneut aus um das lästige Blut los zu werden, wischte sich mit dem Mund über die Wange auf der ebenfalls Blut war, sein ganzer Körper war davon befleckt. Doch etwas unsanft riss Vin Seth ahinauf, zog ihn mit sich während er ihn trug. Wollte Seth nicht laufen lassen mit den Verletzungen.
Im Krankenhaus lies er ihn runter, die Blicke richteten sich automatisch auf sie. Was Vin nicht störte, ihm passte nur eines nicht und das waren die Wunden, die Seth trug. Leicht schnipste er ihm wieder vor die Stirn, holte einen Arzt und zog Seth in einen Behandlungsraum, selbst dort blieb er bei jenem. Mit geschlossenen Augen und vor der Brust verschränkten Armen stand Vin an der Wand während der Arzt sich um Seth kümmerte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 12:19 am

"Vin!", hauchte Seth mit heiserer Stimme, als er sah, wie jener einen der Kerle nach dem anderen niederstreckte. Seth hustete wieder Blut aus, atmete schwer, während er mit den Schmerzen zu kämpfen hatte. Er konnte schlecht was dagegen machen, dass Coud ihn einfach mitnahm. Seth war es lieber gewesen, wenn er starb, und seinem Leid ein Ende gesetzt war. Doch scheinbar sah Vin das nicht so. Mit seiner Blutbefleckten Hand, krallte Seth sich leicht in seine Kleidung, atmete weiterhin unruhig. "Was machst du...", fauchte Seth dann, blickte Vin verzweifelt an. "Ich kann mich gut selbst verteidigen, also renn mir nicht hinterher....", brummte er, schien etwas verlegen zu sein. 'Wach bleiben', dachte er derweil nur innerlich. Er wusste wenn er jetzt das Bewusstsein verlor, konnte es gefährlich für sein Leben werden. Einen Fünkchen Lebenswillen hatte selbst Seth noch übrig. Dennoch, nach und nach fielen ihm die Augen zu, bis er schlussendlich, bevor sie überhaupt im Krankenhaus angelangt waren, das Bewusstsein verlor. Der Arzt schien ziemlich schockiert über Seth's Anblick, hatte wohl noch nie soetwas gesehen. Er entledigte Seth seines Oberteils, dämpfte die Erste Wunde mit einem Druckverband, ehe er sich sofort daran machte die Wunde in der Brust zu behandeln. Er musste ja erst sehen, ob innere Organe verletzt wurden. Aber da hatte Seth wirklich glück, oder eher gute Reflexe gehabt. Er verschloss die Wunde, indem er sie zunähte, legte dann einen Verband um jene, ehe er sich um die Wunde am Bauch kümmerte, auch sie inspizierte und versorgte. Als er fertig damit fertig war, blickte er zu Vin, dann zu dem Blut, dass sie Seth gerade einfllossen, weil er ja viel zu viel Blut verloren hatte. Er seufzte, während ein paar andere Seth entgleideten und wuschen, ihm einen Krankenkittel anzogen und ihn auf einer Liege auf die Intensivstation brachten und an alle möglichen Geräte anschlossen. Der Arzt der ihn behandelt hatte, richtete sich dabei an Vin. "Keine wichtigen Organe wurden getroffen, aber er hat viel Blut verloren und, naja, dass die Wunden schwerwiegend sind, brauche ich ja nicht zu sagen... Ich kann nicht versprechen, dass er durchkommen wird.", flüsterte er etwas kleinlicher, seufzte tonlos. "Aber, ich denke dass er es wird. Mit den Wunden bis hierhin zu überleben, trotz so wenig Blut usw, ist wirklich stark. Er muss einen ziemlich starken Willen zum Leben haben.", es war kaum zu glauben, aber es stimmte schon. Wobei Seth einzig und allein daran dachte, Vin dafür anzuschnauzen sich eingemischt zu haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 12:28 am

Vin blickte zum Arzt, dann durch die Glasscheibe zu Seth. Rein durfte er so nicht und er hatte nicht wirklich vor, sich in so einen Kittel verfrachten zu lassen, davon ab dass er auch hier warten konnte. Er setzte sich auf dem Boden an der Türe zur Intensivstation, die Schwestern motzten ihn an dass er die Patienten und anderen Gäste mit seinem Schwert und dem ganzen Blut, in welches er getränkt war, verschreckte. Sie erlaubten Vin eine der Duschen im Krankenhaus zu benutzen, wollten ihm auch Kleidung geben doch ehe sich Vin in ein T-Shirt zwang zog er lieber seine Sachen an, auch wenn sie noch nass waren. Sobald er fertig war und auch sein Schwert gezwungenermaßen abgelegt, aber nicht weggegeben hatte, setzte er sich wieder an die Türe zur Intensivstation und wartete. Blickte dabei ruhig auf den Boden, konnte man meinen, sein Blick zierte Sorge.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 12:33 am

Seth blinzelte leicht, blickte auf zu der Decke, sah nur verschwommen und hatte einen ganz schönen Tunnelblick. Er merkte nur wage, dass er eine Atemmaske trug und wohl im Krankenhaus war. Ihm war schlecht, sein Hals brannte und er war einfach total neben der Spur. "Ugh...", hauchte er leise und fuhr mit der Hand über seinen Bauch, hustete leicht. Er drehte den Kopf zur Seite, erstarrte als er Vin an der Tür sah. "V...in...", hauchte Seth heiser, während er sich aufsetzte, die Atemmaske einfach abnahm und sie sonstwohin donnerte. "Tsk...", keuchte er. Auch alle sonstigen Apparate riss er raus, löste wer weis wieviele Alarme aus, weshalb die Ärzte auch sofort in den Raum stürmte und Seth zu beruhigen versuchten, aber kläglich scheiterten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 12:40 am

Vin hörte nur die nervigen Geräusche der Geräte und die mühsamen Versuche der Ärzte Seth zu beruhigen. Er stand auf und ging zu jenem, drückte ihn an den Schultern, ob sanft oder feste, das lag ganz am Kraftaufwand Seths ab, wieder in die Mattratze, blickte ihm in die Augen. Legte kurz seinen Kopf mit der Stirn an die Schulter von Seth, vergrub ihn dort für einen Moment. Seufzte, um die Sorge endlich los zu werden, die er gerade nur zu gut zeigte, was ihm nicht gefiel. Aber er sorgte sich wirklich arg um Seth, auch wenn dieser ihn wohl nicht an der Seite haben wollte. Vin stand wieder auf, blickte zu Seth, kaum merklich zitterte er, denn sein Körper erinnerte sich an etwas, wo sein Kopf, sein Gedächnis es noch verdrängte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 12:47 am

Seth weitete die Augen, starrte Vin verwirrt und überrascht an, während er ruhig, wie paralyziert liegen blieb, nichtmal bemerkte, dass die Ärzte ihn ausschimpften und ihn wieder an die Gerätschaften anschlossen. Seth hatte wirklich Glück gehabt, dass die Wunden nicht aufgeplatzt waren. Seth hatte ein seltsames Gefühl in der Brust und im Magen. Ihm war wirklich schon schlecht, von Vins Anblick. Gleichzeitig aber, fühlte er sich auch glücklich. Kaum, dass die Ärzte weg waren, fuhren einige Tränen über Seth's Wange, während er Vin verzweifelt anblickte. Selbst die Atemmaske hatten sie ihm wieder umgelegt. Seth schloss gequält die Augen, wusste nicht, was er machen sollte. "Go...men...", hauchte er nur, wusste nicht, was er sonst sagen oder machen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 1:34 am

Vin legte Masamune an der Wand ab und ging wieder zu Seth, beugte sich über ihn.Ein kleines Problem waren seine Haare, er strich sie hinter sein Ohr. Die Augen schloss er langsam, ein sanftes Lächeln ruhte auf seinen Lippen ehe er sich aufrichtete, das so fragile Lächeln wie Glas unter enormen Druck verschwand, es war nur für einen Bruchteil einer Sekunde auf den Lippen von Vin gewesen, so wirkte es zumindest. Wieder mit neutraler Miene setzte sich Vin zu Seth, strich ihm kurz über den Kopf und verschränkte die Arme wieder vor der Brust, blickte an die Decke.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 1:43 am

Seth blickte perplex zu Vin, wirkte überrascht, über dessen Lächeln. "Ah...", hauchte er leise und blickte zum Fenster, war etwas rot angelaufen, weil das Lächeln Seth's ihn irgendwie aufgewühlt hatte. Seth wusste nicht, wie er darauf reagieren sollte, was er machen sollte. Doch irgendwann, seufzte er einfach nur leicht. "Ich habe glaube ich 200 Jahre verschlafen.", sagte Seth dann ruhig. "Die Jahreszahl die ich erfahren habe, ist weit später als zu der Zeit in der ich gelebt habe...", Seth wusste nicht, wieso er es Vin erzählte, aber er tat es. Danach schwieg er aber, weil er selbst nicht wusste, was er nun sagen sollte. Er seufzte einfach nur, döste etwas vor sich hin, weil sein Kopf dröhnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 1:48 am

Der Blick Vins richtete sich auf Seth. Wirkte wenig überrascht, obwohl er es war. Zweihundert Jahre.... War eine lange Zeit. Wer weis, wie viel Seth in der Zeit verpasst hatte, verloren hatte. Die Zeit konnte man nicht wieder aufholen, aber dennoch in die Zukunft blicken. Um vergangenes zu trauern war für Vin nicht sonderlich intelligent. Mahnte er sich doch selbst, nicht an den Erinnerungen zu hängen, die er verloren hatte. Erwas verwirrt, weil Vin sichtlich mit der Situation überfordert war blickte er zu Boden, wirkte etwas gequält.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 1:53 am

Seth blickte perplex zu Vin, wirkte überrascht. "Vin!", hauchte er und zog sich die Maske vom Gesicht, sprang aus dem Bett zu Vin und hockte sich vor ihn. "Hey...?", Seth war es nicht gewohnt, dass Vin anders schaute als neutral, weshalb er sich nun starke Sorgen machte, dass etwas nicht stimmte. Doch lange konnte er nicht nachdenken. "Ugh...", keuchte Seth auf und hustete leicht, hielt sich dabei die Hand über den Mund und hustete Blut aus. Die Luft blieb ihm weg, er hapste nach jener, atmete unruhig. Rot bildete sich an seinem Brustkorb, saugte sich in das Oberteil. Er war zu ruckartig aufgesprungen und gelandet. "Uh...", hauchte Seth und legte seine Hand über die Stelle an der Brust, die verletzt war. Binnen weniger Sekunden stoppte die Blutung und Seth konnte wieder besser atmen. "Entschuldige... wenn ich was falsches gesagt habe, ich wollte nicht...", hauchte er etwas zittrig und wurde immer blasser. Heilung war nicht gerade sein Fachgebiet, es schwächte ihn ungeheuer. Zwar hatte er die Wunde verschlossen, aber raubte ihm dies die Kraft, dass sein Körper sich überhaupt noch aufrecht halten konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:00 am

Vin ergriff die Hand von Seth und zog ihn vorsichtig hoch, setzte ihn auf dem Bett ab. Leicht schüttelte er den Kopf, wirkte wieder normal, neutral. "Ich war nur etwas verwirrt.", hauchte er mit dunkler Stimme, wollte Seth beruhigen und ihn nicht im Unwissenden stehen lassen. Er wollte gerade den Mund aufmachen und erneut etwas sagen, oder eher fragen ob Seth hunger hatte, da knurrte sein Magen. "Hunger?", frug er stumpf und blickte Seth in die Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:04 am

Seth blickte Vin etwas perplex, verwirrt an, lehnte sich an dessen Bauch, weil er kaum kraft hatte sich aufrecht zu halten. Er wollte gerade sagen, dass er hunger hatte, als sein Magen ihm dies abnahm. Er schreckte zurück, blickte Vin rot werdend an und kniff die Augen zu, nickte leicht. "J... ja....", flüsterte er und blickte zur Seite. Irgendwie war es ihm unangenehm, dass sein Magen geknurrt hatte. Damals war es noch unhöflich gewesen, wenn der Magen geknurrt hatte. Deshalb war Seth so in Verlegenheit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:09 am

Vin schloss die Augen, stand auf und blickte Seth kurz an. Drehte sich dann um und ging durch das... Irrte durch das Krankenhaus. Bis er die Cafeteria fand, etwas für sich und Seth zu Essen bestellte. Wusste nicht wirklich, was jener gerne aß, bestellte also auf gut Glück. Als es an das Bezahlen ging griff Vin einfach zu dem Geldbeutel, der an seiner Hüfte fest war. Konnte im Grunde nur hoffen, dass dort etwas drin war, was es dann auch glücklicherweise war. Er legte einfach random etwas auf den Tisch, auch wenn es zuviel war es war ihm egal. Er wollte aus der Gesellschaft raus, das wurde ihm dann doch zuviel. Seufzend ergriff er das Essen und ging wieder zu Seth, setzte sich zu ihm und gab ihm einfach das Essen, machte sich über sein eigenes her.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:13 am

"Uh?", hauchte Seth und blickte das Essen an. "D... danke...", flüsterte er und begann einfach zu essen. Wobei er relativ langsam aß, und immer nur minimale Bissen aß. Er war sich einfach unsicher, kam sich undankbar vor, weil er es einfach so aß. Er mochte das Gefühl irgendwie nicht. Dennoch aß er auf, da er wirklich großen Hunger hatte. Er lies sich seitlich auf das Bett fallen, zuckte kurz unter den Schmerzen zusammen und blickte dann zu Vin. "Warum bist du mir eigentlich gefolgt...", seufzte Seth leicht. "Ist gefährlich in meiner Nähe, dir hätte sonst was passieren können. Wenn ich verkack, ist's nciht so wild, aber wer weis wer auf dich wartet.", flüsterte seth leise, hatte dabei die Augen geschlossen. "Mach das nicht nochmal...",
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:18 am

Vin blickte zu Seth. "Ich weis nicht wer auf mich wartet. Und ich weis nicht einmal, ob ich es wissen mag. Aber..." Er seufzte, mochte es nicht so viel zu sprechen. "Du bist der einzige, den ich kenne, es fühlt sich falsch an, von deiner Seite zu weichen. Entschuldige. Sollte ich stören werde ich gehen.", sagte er noch und blickte an die Decke. Es wäre für ihn schlimm, wenn Seth starb, denn dann hatte er gar keinen Anhaltspunkt mehr in dieser Welt. Was ein ziemlich egoistischer Gedanke war, doch so war es nun einmal. "Wobei ich es persönlich bevorzugen würde, bei dir zu bleiben. Gerade wenn es so gefährlich bei dir ist."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:23 am

"Ieh...", Seth zuckte perplex zusammen, blickte Vin immer roter werdend an, hatte die Augen geweitet. Sein Herz hatte gerade einen ziemlich enormen Sprung gemacht vor Freude. "Uh...", hauchte er perplex, zitterte leicht, während er die Augen zukniff, versuchte sich zu beruhigen. Seth warf sich auf das Bett, drehte sich auf die Seite, mit dem Rücken zu Vin, starrte das Bettlacken verlegen an. Sein Kopf war knallrot, weil er ziemlich empfindlich auf soetwas reagierte. Er wusste nicht, was er darauf antworten sollte. Er wollte Vin nicht diesen Gefahren aussetzen, aber Vin wollte bei ihm bleiben, Seth musste also eine Entscheidung treffen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 2:28 am

Vin blickte zu Seth, lehnte sich auf dem Stuhl zurück und lies den Kopf in den Nacken fallen, blickte an die Decke. Griff mit der Hand in die Tüte wo noch etwas zu Essen drin war, einige belegte Brötchen und biss hinein. Er hatte das Gefühl als zwang er sich gerade Seth auf, was ihm bescheiden gesagt ein ungutes Gefühl gab. Gut, eher beschissen. Doch sagte er nichts mehr dazu, wusste eh nicht, was er noch sagen konnte. Ruhig schloss Vin die Augen, blickte dann vor Seth seinen Rücken, seufzte leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 3:17 am

Seth blickte über die Schulter leicht zu Vin, drehte den Kopf dann jedoch wieder weg. "Ich bin ... ein Alleingänger.", flüsterte Seth leise und blickte gequält auf das Bettlacken. "Ich arbeite mit niemandem zusammen... Und ich nehme niemanden mit. Aber... Ich kann nichts daran ändern, wenn du mir folgst.", sagte er leise. Man merkte durch seinen seltsamen Unterton, dass er wirklich lieber alleine kämpfte, es aber auch begrüßte, wenn Vin mitkam. Seth hatte einfach nur Schiss, dass er Vin nicht beschützen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 3:22 am

Vins Miene erhellte sich wohl etwas, zumindest wirkte es so. Er war glücklich, was er aber so genau nicht zu zeigen wusste. "Danke.", hauchte er und blickte an die Decke, lächelte kaum merklich. Egal, aus welchem Grund Seth das nun gesagt hatte, aus egoistischen Gründen oder weil er Vin einen Gefallen tun wollte, es änderte nichts daran das Vin sich bei ihm wohl fühlte, ihn beschützen wollte. Damit soetwas nicht noch einmal passierte. Sein Lächeln war wieder nach einer minimalen Zeit verschwunden, Vin war einfach nicht dazu gemacht zu lächeln. Wohl eine Außnahmesituation, wenn er lächelte war es etwas besonderes und das sollte es auch bleiben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 4:25 am

Seth blickte über die Schulter zu Vin, seufzte tonlos und drehte sich wieder um, zuckte leicht, weil es weh tat. "Aber.", flüsterte Seth und seufzte leicht. "Ich werde versuchen herauszufinden wo du wirklich hingehörst, und deine Erinnerungen wiederherzustellen...", flüsterte Seth, blickte etwas gequält zur Seite. Seth setzte sich auf, zuckte wieder leicht, ehe er ganz aufstand, die ganzen Stecker mal wieder zog und den Alarm auslöste. "Bring mich hier raus, sonst hau ich ohne dich ab.", flüsterte Seth leise, blickte verlegen zur Seite. Um ehrlich zu sein, war Seth zu schwach um selbst dieses Krankenhaus zu verlassen, aber er wollte nicht hier bleiben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 4:31 am

Vin blickte zu Seth, war nicht sehr angetan von dem was er sagte, zumindest letzteres. Für das, was er vor der Sache mit dem Krankenhaus verlassen gesagt hatte war er ihm dankbar. Ehe Vin Seth einfach auf seine Arme lud nahm er noch sein Schwert an sich, tapste ganz einfach durch den Vordereingang hinaus, auch wenn die Ärzte versuchten ihn aufzuhalten. Er legte nur bedrohlich die Hand an Masamune, hoffte dass das als Abschreckung reichte, er wollte nicht noch wen verletzen. Naja, eher würde er losstürmen als zu verletzen. Auß dem Krankenhaus hinein in die Stadt, rat- und planlos blickte sich Vin um. Er mochte das Gefühl wirklich nicht, in einer Stadt zu sein. Es war... ungewohnt?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 4:42 am

Seth blickte Vin knallrot in das Gesicht, senkte den Kopf dann aber und vergrub ihn an dessen Brustkorb, seufzte tonlos. "Da lang...", brummte er und deutete mit seinem Finger in eine Richtung. Seth seufzte leicht, "Etwas außerhalb der Stadt,", brummte er, schien nicht begeistert. "Ist ein kleines Haus... Dort hin.", Seth wusste schon, was er jetzt erstmal machen musste. Nicht unbedingt sich selbst, sondern eher Vin zuliebe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 4:48 am

Vin nickte, ging dann dort hin, wo Seth es ihm sagte. Dabei hörte er eine Stimme, die ihm schier Kopfschmerzen bereitete, hörte einen Namen, den er wohl seiner Meinung nach ignorieren konnte. Reagierte nicht im geringsten darauf. "COUD!"
Im Haus setzte er Seth erst einmal auf einem Bett ab, lehnte sich selbst an die Wand und blickte zu Boden, verschränkte die Arme vor der Brust. "Seth, kann ich dir irgendwie helfen?", frug er und brummte innerlich etwas. Es war ungewohnt, Seth bei seinem Namen zu nennen, es grauste Vin etwas davor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 4:53 am

Seth blickte zu Vin, kicherte leicht. "Er wird uns umbringen.", flüsterte er und blickte zur Tür. Wenige Minuten später donnerte sie auf und jemand hielt Seth ein Schwert an die Kehle. Seth blieb ruhig, seufzte nur. "Danke für die Begrüßung, Tami", sagte er nur ruhig während der Kerl schnaufend sein Schwert zurück zog. "Was zur verfickten scheiße fällt dir ein einfach mein Haus zu betreten du Misratenes Miststück, huuuh?!", fauchte der Mann und blickte Seth giftig an. Als er aber sah, wie Seth gekleidet war, und dass Blut bereits durch dessen Verbände sickerte, schnaufte er. "Wiedermal aus dem Krankenhaus geflüchtet du Pisser?", schnaufte er und packte Seth am Kragen, warf ihn unsanft auf das Bett, was in der Ecke stand. Dort riss er die Kleidung kaputt, entfernte die Verbände und schaute sich die Wunden an. "Tsk, pisser.", schnaufte er nur. "4 Tage.", brummte er dann und blickte zu Vin. "Festhalten, der Schreihals flüchtet sonst.", Währenddessen ging Tami zu ein paar Kräutern und verarbeitete sie zu einer Salbe, während Seth seufzte und entschuldigend zu Vin blickte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 4:59 am

Ruhig folgte Vin jeder Handlung die folgte, knurrte leise auf, da es ihm nicht passte die der Kerl mit Seth umging. Trotzdem... Wirkte es gewohnt auf Vin, was ihn doch etwas nervte. Leicht seufzend tat er einfach, was Tami von ihm verlangte, blickte dabei ruhig in die Augen von Seth. Wollte zwar gerne wissen, was genau passieren sollte, aber dazu hatte er so meinte er selbst kein Recht und er würde es sicher bald herausfinden. Er schloss fast schon müde die Augen, seufzte kaum merklich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 5:03 am

Tami schnaufte, ging zu Seth und blickte zu Vin. "GUT festhalten, die Salbe brennt wie nichts anderes.", schnaufte er, packte die Salbe auf beide Wunden von Seth. Seth schrie auf, als wäre er gerade ihn Stücke zerissen worden. Er stämmte sich gegen den Griff Vin's, schrie aus ganzem Leibe, während Tami ihm die Beine festhielt. Es dauerte nur wenige Sekunden, dan erschlaffte Seth, verlor das Bewusstsein vor Schmerzen. Tami nahm eine Decke, warf sie über Seth und brummte angepisst. "Pisser, schrei mir nicht die Ohren so zu du verf... heulsuse.", schnaufte er und warf Vin etwas zu trinken zu. "Er wird ne weile brauchen bis er wach wird, die Salbe is heftig.", lachte Tami und bot Vin ein wenig davon an, dass er sie selbst ausprobieren konnte. "Haha."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 5:07 am

Vin zog Masamune, teilte die Flasche enzwei ehe sie ihn erreichte, setzte sich dann ruhig auf den Boden an die Wand und schloss die Augen. Scheinbar hatte er keine Lust mit wem anders in Kontakt zu treten, er wollte gerade einfach nur nachdenken. Was nicht einer seiner Stärken war. Nach einer Weile schlief er ein, bekam später wohl sicher Nacken oder Rückenschmerzen von dieser unangenehmen Schlafposition im Sitzen, aber da machte er sich später Gedanken drüber. Während er schlief wirkte er noch kühler und emotionsloser als sonst, wenn aber auch ein bisschen verängstigt und verletzt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 5:10 am

Tami schnaufte leicht, blickte giftig zu Vin. Er schnaufte, warf eine Decke über Vin. Eine Weile später wachte Seth dann wieder auf, war total verschwitzt und blass. Er setzte sich auf, blickte zu Tami, welcher ihn giftig anblickte. "Nach so vielen Jahren tauchst du also wieder auf, ja?", schnaufte er angepisst. Seth brummte, blickte zur Seite. "Ich weis nicht was passiert ist, ich muss über 200 Jahre geschlafen haben....", brummte er, Tami seufzte, gab Seth etwas zu trinken. "Und das erst beste was dir einfällt, ist halb zu verrecken und MIR auf die NERVEN zu gehen?", fauchte er dann, Seth Lächelte, nickte amüsiert. "Gomen Gomen.", flüsterte er dann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 5:15 am

Leicht seufzend zog Vin die Decke von sich, legte sie neben sich und setzte sich auf. Blickte etwas verschlafen zu den anderen beiden, fing sich aber schnell wieder und blickte wieder neutral. Irgendwie fühlte er sich mies, er merkte wie er fror und er noch immer müde war. Lies sich aber nichts anmerken, dachte er. Dass seine Lippen bleu und sein Körper deutlich unterkühlt war konnte man aber dennoch merken, da er selbst es nicht merkte und nichts dagegen tat. Vin konnte nicht wissen, dass es einer der Anfälle war die er dank seiner Rasse immer wieder bekommt, noch ein sehr leichter, da er keine Schmerzen oder so etwas hatte. Vin blickte aus dem Fenster und seufzte leicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 6:09 am

Seth blickte besorgt zu Vin, seufzte leicht. "Was machst du...", brummte er und stand auf, zog Vin am Ohr. "Dir ist kalt, oder? Dann deck dich zu.", Seth schnappte sich die Decke, die Vin weggelegt hatte und warf sie wieder um jenen, wickelte ihn darin ein und lächelte etwas bedrückt, seufzte leicht. Tami brummte nur. "Bitte keine Schwuchtelkacke hier, ya? Macht das woanders.", Seth knurrte nur. "Tsk! Ich hab ihm nur ne Decke umgeworfen du blödmann!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 6:18 am

Seth blickte zur Seite, mochte es nicht wenn man ihn wie ein Kind gehandelte. Aber Seth zuliebe, damit er sich nicht noch mehr sorgte oder sauer wurde, lies er die Decke um sich, blickte zur Seite und murmelte leise einen Dank. Auch wenn ihm dadurch nur ein bisschen wärmer wurde lies er sich nicht anmerken, dass er noch immer fror. Seine Augen fielen ihm wieder zu. Es nervte Coud so müde zu sein, er wollte nicht schlafen und auch nicht dass ihm kalt war, obwohl ihm das seltsamerweise nicht so viel ausmachte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 6:24 am

Seth blickte seufzend zu Vin, seufzte tonlos. Tami brummte. "Vin, Seth sagt ich soll herausfinden was du hast.", brummte er und Seth unterdrückte es zu lächeln. Er setzte sich nur auf das Bett, blickte flehend zu Vin. Seth wollte nicht im unwissenden sein. Er wollte wissen warum Vin sich an nichts erinnerte, und auch, warum ihm nun so kalt zu sein schien. Wobei Seth nicht viel dahinter vermutete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 6:31 am

Vin blickte zu den beiden, seufzte. "Ich weis es nicht.", sagte er mit seiner üblichen Stimme. "Wenn ich es wüsste wäre ich wohl schon ein Schritt weiter." Sene Ohren spitzten sich, er sprang auf und knallte die Türe des Hauses auf, richtete Masamune auf eine Frau, die wütend den Arm von Vin ergriff und ihn zu Boden schleuderte. Jener fing sich ab und schlug Masamune von oben nach unten, während sie ebenfalls ihre Waffe schwang. Beide staunten nicht schlecht, als noch ein dritter dazu kam, die Waffen aufhielt. "AUFHÖREN! Habt ihr den Verstand verloren?" Vin sprang einen Schritt zurück, schlug erneut die Waffe nach dem Kerl der sich in den Kampf gestellt hatte, jener wehrte die Attacke mit einem Breitschwert ab und hielt Vin am Handgelenk fest. "Alles ok, Coud?", frug der Mann, sichtlich besorgt. Vin, dem noch kalt und müde war, wolte sich wehren, aber es klappte nicht so wirklich. Derjenige, der ihm gegenüber stand, war ihm völlig fremd, ebenso wie die Frau. Überglücklich lächelte der Kerl Vin an, welcher den Kerl von sich trat und die Waffe auf ihn richtete. Die Frau, Tamara, drehte sich zu denen im Haus und fauchte. "Kann mir einer erklären, was hier los ist?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 6:45 am

Seth schreckte auf, Tami knurrte angepisst. Mit vorsichtigen Schritten schlich Seth aus dem Haus, wäre wohl selbst dazwischen gesprungen, wenn es nicht der andere Kerl getan hätte. 'Vin...', hauchte er in Gedanken und blickte ihn verzweifelt an. Seth merkte nun, dass Vin wirklich einen Ort hatte, wo er hin gehörte. Deshalb schmerzte es ihn leicht. Als die fremde Person die beiden ansprach, zuckte Seth zusammen, blickte erst zu Vin, dann zu Tamara. "E... er ... hat scheinbar seine Erinnerungen verloren... Ich habe ihn schwer verletzt am Strand gefunden und ihn geheilt...", flüsterte Seth, blickte deprimiert auf den Boden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 6:55 am

Jago wirkte verletzt, dennoch lächelte er. "Solange er lebt...", hauchte er und seine Augen hatten wieder einen ausdruck, wo sie vorher einfach nur kalt und gebrochen gewesen waren. Tamara schloss die Augen, nickte. "Scheiße... Gerade jetzt... Verdammt, wäre Maria..." Tamara biss sich auf die Lippe, blickte zu Jago. "Oi, Jago... Es wäre besser..." Jago ging an Tamara vorbei zu Seth, blickte ihn an. Lächelte freundlich. "Du hast ihm geholfen? Es ist unverschämt, aber das macht mir nichts. Darf ich dich bitten, etwas auf ihn aufzupassen?" Vin knurrte, stach das Schwert durch die Schulter von Jago, zog ihn damit von Seth zurück und stellte sich vor ihn. Tamara knurrte. "Jago, das bringt eh nichts. Du solltest ihn am besten kennen. Wir müssen zurück, Ira Sorfei ist fast völlig zerstört und Annabelle.." Jago biss sich auf die Lippe. "Ich weis." Leicht strich er sich über die Schulter, Tränen funkelten in den Augen des sonst so starken Mannes, der nun beinahe alles verloren hatte. Tamara klopfte ihn auf die Schulter, zog ihn etwas von dort weg. Blickte zu Coud oder Vin. "Wehe du stirbst ehe wir uns wieder sehen.", knurrte sie, meinte es aber anders als sie es sagte. Sie drückte ihm noch etwas in die Hand, was er stirnrunzelnd anblickte. Es war ein kleiner Stein in einer seltsamen Form und Farbe, wirkte fast schwarz, dennoch so hell und freundlich. Immer verwirrter, gequälter blickte Vin auf den Stein, verstand nichts und gar nichts mehr. "Jago, geh schon einmal. Ich kann mch ja noch etwas mit ihnen unterhalten. Geh zu Nana und den anderen." Jago nickte traurig, blickte noch einmal lang und verletzt zu Coud, ging dann aber. Tamara seufzte. "Ist das okay?", frug sie und grummelte noch leicht, blickte zur Seite.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 7:06 am

Seth blickte dem Geschehen etwas verwirrt und perplex zu, weitete die Augen, war total verwirrt. Es überforderte ihn. Tami ging zu Seth, hielt ihm die Augen zu, seufzte tonlos. "Ruhig, Seth.", brummte er und biss ihm in den Hals, flößte ihm etwas ein. Seth wurde wieder ruhiger, Tami lies seine Augen frei, während er seufzte. Seth war völlig überfordert mti anderen. Er war immer nur auf sich allein gestellt gewesen. Er wusste nicht mal wie er jetzt handeln sollte, was er überhaupt denken sollte. "Ung...", hauchte er und blickte zu Vin. "Du.. heißt... also Coud...", flüsterte er und zwang sich ein Lächeln auf die Lippen. Er merkte, dass was auch immer Coud passiert war, es musste schrecklich gewesen sein. Und es währte noch an. Doch Seth dachte nciht daran, Coud davor zu beschützen oder so, nein, er dachte nur an seine eigenen egoistischen Wünsche, nämlich dass er Coud, Vin, wie auch immer, bei sich behalten wollte. Dennoch überforderte ihn die Situation. Tami seufzte. "Nehmt's ihm nicht übel, Seth is 'n verwöhntes Rotzbalg, der weis nicht wie man mti anderen umgeht.", brummte Tami und seufzte, ging in's Haus. Seth blickte ihm hinterher, blickte dann wieder zu Coud. "E.... W.....", er wusste einfach nicht, was er sagen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 7:56 am

Coud blickte sich um, erst zu Seth, dann zu Tami und zum Schluss zu Tamara. "Coud, leg dich bitte etwas hin. Ich möchte nicht, dass das schlimmer wird. Falls du es vergessen hast, solche Anfälle bekommst du wohl noch häufiger. Pass also auf dich auf. Und dazu, wer Coud ist... Kann ich jetzt nicht viel sagen. Ich bitte dich, auch wenn es scheiße ego von mir ist und von der ganzen Crew, kümmere dich um Coud. Im Moment würde er wohl sowieso einsam sein und irgendwann brechen, wenn er seine Erinnerungen wiedererlangt und gleich am Ort des Geshehens ist." Tamara blickte zu Seth. "Und selbst wenn es dich überfordert... Nein, schon gut... Dann nehme ich Coud wieder mit mir." Couds Blick wirkte agressiv, langsam verlor er die Nerven. Wieder hielt er das Schwert in Richtung Tamara, genauer an ihrer Kehle. Tamara zischte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:25 am

Seth blickte panisch zu Coud. Er hüpfte zu ihm, klammerte sich an dessen Arm, wo Coud seine Waffe hielt und hielt ihn fest. "Nicht..:", flüstere Seth. "Du bleibst hier, ich ... beschütze dich, also ...", flüsterte Seth und blickte Coud verzweifelt an. "Du...", Seth richtete sich an Tamara. "Kannst du mir... mehr über diese Anfälle sagen?", frug er etwas unsicher. Seth fand sich in der Situation noch immer nicht zurecht, aber er gab sein bestes um Coud zu helfen, wenn er es überhaupt konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:33 am

Kurz blickte Vin, besser gesagt Coud, zu Seth, senkte die Waffe und sein Blick richtete sich auf Tamara. Jene seufzte. "Er... Ach, duch einige Ereignisse hatte er seine Rasse gewechselt und ist dadurch krank geworden. Es ist nicht häufig, aber es kann passieren dass er plötzlich krank wird..." Sie ging zu Seth, was Coud nicht passte denn er zückte das Schwert kurz, Tamara wusste, dass sollte sie sich falsch bewegen nicht mehr lange war. "Es kann auch sein dass er daran stirbt, aber das ist eher unwahrscheinlich. Außerdem ist Coud stark genug das alles auszuhalten." Sie grinste selbstsicher und blickte noch einmal zu Coud. "Ich warne dich... Brich nicht meinen Kapitän, du hast ein Verbot zu sterben... Wir alle würden dich vermissen... Die Annabelle... Wenn sie wieder steht... Wäre nicht mehr das was sie war ohne dich Coud..." Sie drehte sich um und unterdrückte Tränen, auch ihr ganzes Leben war ohne die Annabelle und Nana nichts, der seit dem Überfall in einem tiefen Koma lag, um sein Leben kämpfte. Annabelle war komplett ausgebrannt, damit war die Seele von der Mutter Couds nun entgültig verloren, sie hatte keinen Platz mehr zu dem sie gehörte, irrte irgendwo auf der Welt herum.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:37 am

Seth blickte zu Tamara, lies Coud dann los. 'Kapitän?', hauchte Seth in Gedanken, blickte traurig und verträumt auf den Boden. 'Coud... heißt er...', Seth bemerkte gar nicht, wie er zu zittern begann, wie sein Körper sich erhitzte, er Fieber bekam. Tami merkte es schon, er kannte Seth immerhin gut genug um es ihm schon anzusehen. "Vin... oder Coud... Bring Seth rein.", sagte er nur, während er im Türrahmen lehnte und eine Medizin gegen Fieber vorbereitete. 'Was... mach ich nur...', Seth verlor die Kontrolle über sich und seine Gedanken. Er war ratlos, hilflos, wusste nicht weiter. Coud hatte offensichtlich einen Platz wo er hingehörte, und es war definitiv nicht bei Seth. Seth blickte den Boden kalt an.Er wusste dass es so kommen würde, aber gehofft hatte er es insgeheim nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:41 am

"Vin.", knurrte Coud kurz. Wollte nicht wahr haben dass er Coud hieß. Solange er sich nicht erinnern konnte war dies hier sein Platz, den er nicht verlieren wollte. Er nahm Seth auf und brachte ihn hinein, wirkte gereizt. Eine Emotion, die man doch nur zu seltend auf seinem Gesicht sah, dass selbst Tamara verwirrt und überrascht war. Sie biss sich auf die Lippe und verabschiedete sich, lief los.
Coud, besser Vin, lehnte sich an die Wand neben das Bett, worauf er Seth abgesetzt hatte. Wollte erst einmal ruhig werden, das Zittern aufgrund der Kälte nervte ihn noch zusätzlich und lies ihn schier kochen vor Wut. Verwirrung und Überforderung, Unwissenheit, Verzweiflung fühte bei Coud.. Vin zu Wut. Aber er hatte entschieden, zumindest bis zu dem Punkt, wo er sich erinnern würde, blieb er bei Seth.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:46 am

Seth blickte auf, während Tami ihm gerade etwas gegen das Fieber verabreichen wollte. Er sprang zu Coud, knuddelte sich an ihn. "Ich wärm dich. Aber schnauze halten!", brummte er und war leicht rot. Seth wusste sich anders nicht zu helfen, Vin zu helfen. Seth spürte innerlich, dass er den Drang hatte sich wieder abzuschotten. Ihm einfach die Verantwortung für Coud, oder Vin, zu übertragen war nicht fair. Seth war alleingänger. Er hatte gefunden wo 'Coud' hingehörte, aber wurde er ihn nicht los. Seth wusste nicht, wie er damit umgehen sollte. Er hatte Angst davor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:52 am

Vin wirkte wieder um einiges ruhiger, er schloss die Augen, sagte wie Seth wollte einfach nichts. Die Wärme, welche wohl etwas zu hoch war, wirkte angenehm, wenn auch brennend für Vin, aber das machte ihm nichts. Er legte die Arme um Seth, wollte, dass er sich beruhigte, nicht zu viel darüber nachdachte. "Wie gesagt, wenn ich dich störe werde ich gehen.", hauchte er noch leise und platzierte sein Kinn auf die Schulter von Seth, blickte an die Wand. Bei ihm, beziehungsweise auf der Annabelle, war es nichts besonderes, wenn man miteinander, welches Geschlecht auch immer, kuschelte. Es war einfach ein familiärer Akt, freundschaftlich, oder wie auch immer. Vin wusste es unbewusst noch, merkte in dem Sinne nicht einmal mehr, was er da tat. Er wollte Seth beruhigen und wenn es so ging hatte er sein Ziel erreicht, mit welchen Mitteln war doch egal.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 8:58 am

Seth brummte leicht, schloss nur die Augen und döste nach und nach ein. Er war jetzt schon wieder am Ende. 'Ich bin wirklich besser alleine...', seufzte er in Gedanken an sich selbst, während selbst diese Gedanken ihm langsam aber sicher entschwanden, er begann, einzuschlafen. Er schlief einfach so ein, kuschelte sich dabei weiter an Vin, der zwar kühl war, Seth aber ruhe schenkte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 9:02 am

Von mal zu mal taute Coud wieder auf, seine Temperatur normalisierte sich wieder. Er selbst war noch ziemlich ausgelaugt, weswegen er auch immer weiter dem Schlaf verfiel. Ehe er dann ganz einschlief, einen verwirrenden Traum träumte. Was darin vor kam, was passierte, wieso es passierte, all das war nicht wirklich zu erkennen. Doch überkam Vin einfach ein beschissenes Gefühl, was aber nach einer Weile verging, denn er war nach wenigen Minuten des Träumens sogar dafür zu müde. Seelenruhig schlief er weiter, bewegte sich keinen Millimeter von der Stelle, selbst seine Brust hob und senkte sich nur noch wenig, da er es gewohnt war so wenig geräusche wie möglich zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 9:17 am

"Ach wie schnuckelig.", brummte Tami und wirkte angepisst. Seth schlief seelenruhig weiter, wachte aber früher als Vin auf. Er löste sich von jenem, wirkte ziemlich daneben, während er sich aufrichtete. Tami war gerade nicht da, weshalb Seth die Gelegenheit nutzte, um etwas der Einsamkeit zu verfallen. Er ging aus dem Haus, ging ein paar Meter von dem Haus weg und setzte sich in das Graß, welches noch nass vom Tau war. Dort gab er sich selbst seinen Gedanken hin. 'Alle sind tot..', hauchte er in Gedanken, wusste noch immer nicht, was passiert war. Und nun hatte er Vin an der Backe kleben, Seth wusste nicht, was er machen sollte. Er war feige, und das würde er wohl auch immer bleiben. Er ging wieder leise in das Haus, nahm einen Zettel und schrieb etwas hinauf, legte es für Tami hin, ehe er wieder aus dem Haus ging. Etwas gequält blickte er zum Haus, ging dann jedoch los. Seine Wunden waren zwar noch lange nicht verheilt, aber immerhin gaben sie ruhe. Seth hatte sich entschieden, Vin bei Tami zu lassen. Er wollte niemanden bei sich haben, wollte einsam sterben, wieder zu seinen Gildenmitgliedern. Als Seth vor einem Wald stand, blieb er stehen, blickte sich einen der Bäume an und seufzte. Er wollte gerade den Walt betreten, als ein Kerl ihn von hinten packte, ihm den Mund zu hielt und einen Dolch an die Kehle hielt. "Pst.", hauchte der Mann und kicherte. "wir wollen ja nicht, dass dein Begleiter uns stört, nicht war?", flüsterte er. Seth erschrack, wegen der Stimme, spürte nurnoch wie sein Bewusstsein ihm entglitt. Der Mann lies Seth fallen, hockte sich über ihn und grinste frech, während Seth mit halbem Verstand das Gesicht nur verschwommen erkennen konnte. Seth wimmerte innerlich, doch musste er ja irgendwas machen. Er schloss die Augen, heilte den Effekt des Giftes, stieß den Mann weg, welcher verschwand, in letzter Sekunde aber Seth noch mit voller wucht in den Magen schlug, damit Seth ihm nicht folge. Seth kniete auf dem Boden, raffte sich daraufhhin auf und lehnte sich an einen Baum. 'Siehst du.. Vin, ich kann mich auch selbst verteidigen...', kicherte er in Gedanken. Er saß eine Weile lang so da, merkte nicht einmal wie das Blut seinen Mundwinkel hinab lief. 'Vielleicht sollte ich erstmal... meine Wunden heilen lassen', brummte er in Gedanken. Sein Blick war leblos in den Himmel gerichtet. Kurz darauf, war der fremde Mann wieder da, grinste Seth frech an, welcher ihn nun wieder erkannte. "NEIN!", schrie Seth sofort auf, sprang auf die Beine und machte einen Satz zurück, während der Mann seine Hand über den Mund Seth's heftete und ihn gegen den Baum drückte. Er zog den Kopf zurück, knallte ihn wieder gegen den Baum, wieder und wieder. Seth's Kopf platzte auf, während er dagegen strampelte. Doch hatte er keine Kraft mehr. Arui lies Seth los, welcher sich entfernte, sein Schwert zog. Sein Blick war rot, weil das Blut in seine Augen gelaufen war, seine Sicht verschwamm, während Arui frech grinste. "Wenn du verlierst, rape ich dich.", grinste er frech. Doch Seth hatte bereits verloren. Sein Kopf wollte nicht mehr. Seth fiel einfach wieder in das Gras, während Arui den Kopf an den Haaren hochzog, ihn angrinste.
Währenddessen war Tami zurück gekehrt, hatte den Zettel gelesen und Vin geweckt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 9:28 am

Vin öffnete die Augen, blickte kurz Tami an und sich dann um. Er ignorierte Tami, schnappte sich nur kurz den Zettel und las ihn, sprang dann auf und rannte aus dem Haus, wirkte wieder etwas angesäuert. Soviel zum beschützen, dachte sich Vin. Soviel zum er bliebe bei Seth. Knurrend zog er Masamune, fetzte damit einige Bäume um, die im Umfeld von Seth und dem Kerl standen, der sich gerade über ihn her machen wollte. Er rannte unter den umfallenden Bäumen zu Seth, der vom Kerl fallen gelassen wurde weil er sich retten wollte. Knurrend schnappte sich Vin Seth und zermetzelte die Bäume dass keiner die Beiden traf. Dann schlug er Masamune durch den Boden, die kleinen Steine und den Dreck auf den Kerl, der Seth wohl so zugerichtet hatte. Jenen hielt Vin in seinem Arm fest an sich, zog den Flügel, den er sogleich ausbreitete, schützend über ihn. So konnte er nicht kämpfen, war also darauf angewiesen, dass der Kerl sich verpisste. Leicht biss Vin Seth in die Wange, knurrte angepisst. Was fiele ihm denn ein einfach so abzuhauen. Musste sich Vin wirklich wiederholen wenn er sagte, dass er freiwillig ging sollte er Seth auf die Nerven gehen? Solche Methoden brachten ihn nur dazu dass Vin noch verrückt wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 9:38 am

Seth weitete die Augen, blickte Vin perplex an. Doch überrascht war er eher weniger. "Vi..n..", hauchte Seth, hielt sich die Hand über die Wange, wo Vin hinein gebissen hatte. Seth wusste, er war zu feige. Dass er flüchtete war feige, er wusste er könnte Vin einfach wegschicken, aber selbst dazu war er zu feige. Seth hielt sich gerade einfach nur an Vin fest, war zu schwach um irgendwas zu machen. Dennoch hob er den Arm, warf eine Explosion auf Arui, welcher zischend verschwand. Arui war sicherlich stark, aber er hatte keine Lust auf einen Kampf. Seth blickte zu Vin, wirkte verwirrt. "Vin...", hauchte er zittrig, schloss die Augen. "Rette... mich nicht... immer... Ich will.. sterben...", flüsterte Seth und driftete langsam aber sicher ab, blieb aber irgendwie noch anwesend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia EmptySo Jul 22, 2012 9:42 am

"Und mich alleine lassen?", frug Vin knurrend. "Einfach flüchten? Unwissend, einsam?" Er lies Seth fast fallen, hielt ihn kurz vor der Erde auf. "Ich rette dich aber. Das ist meine Entscheidung. Sollte ich einmal verletzt werden, schwerer als es mir lieb sei, dann werde ich aufhören dich zu retten. Mein Leben ist mir lieb, ich will entweder einfach ein neues Leben starten oder mein altes wieder haben, was davon ist mir egal. Und auch wenn es jetzt von meiner Seite aus egoistisch ist, lasse ich dich nicht sterben, ich will nicht einsam sein!" Vin hapste leicht nach Luft, da er wirklich nicht so viel reden wollte und erst recht nicht Seth einen Vortrag halten wollte. Dazu hatte er nicht einmal das Recht zu.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Santareia Empty
BeitragThema: Re: Santareia   Santareia Empty

Nach oben Nach unten
 
Santareia
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Glacies RPG World :: Old Roleplay :: archivier :: xxx-
Gehe zu: